Bratentopf

Bratentopf

Der Bratentopf wird aus unterschiedlichsten Materialien hergestellt. Die Bratentöpfe haben verschiedene Formen. Erhältlich mit und ohne Deckel. Das gilt für Edelstahl-Bräter, Aluguss-Bräter und für Keramik-Bräter. Sehr beliebt sind die Produkte von Silit, WMF und Weber. Schulte-Ufer und Tefal produzieren auch hervorragende Bräter. Bei allen Produkten besteht die größte Abweichung vor allen Dingen im Aussehen sowie dem Preis. Für ein gutes Bratergebnis sorgen in der Regel Bräter mit Deckel aus Edelstahl da selbige sehr langlebig sind. Damit der Braten so gut durchgehitzt wird und die Hitze im Bräter bleibt sorgt der Glasdeckel dafür. Der Bratvorgang dauert so spürbar kürzer, als wenn kein Deckel benutzt wird.

Top 5 Bratentöpfe

 Fissler Bratentopf

BratentopfMit dem Bratentopf von Fissler hat man ein Küchenfreund gefunden der qualitativ hochwertig ist. Der Kaiser unter den Töpfen ist aus robusten rostfreiem Edelstahl. Durch seine gute Verarbeitung ist er unempfindlich gegen Kratzspuren und Wasserflecken. Der extra schwere dicht schließender Metalldeckel mit Kondensat-Plus-Funktion sorgt für Geschmacksgarantie. Ist geeignet für viele leckere Gerichte. Mit seinem 28 cm Ø 10,3 Liter und Cookstar-Allherdboden ist er für alle Herdarten geeignet. Er ist auch Backofen und spülmaschinengeeignet. Durch seine gute Verarbeitung spart man bis zu 10 Minuten Zeit beim Wasser kochen im Vergleich zu anderen Herstellern. Der Topf entspricht allem was man von einem so großen Kochtopf erwarten darf. Große Eintöpfe gelingen in ihm wie von selbst. Der Preis ist nicht grade günstig aber man erhält einen Topf der extrem lange hält. So macht Kochen Spaß. Mit einem Sparangebot von 168,34 € ( sonst 219 € ).

Direkt zum Sparangebot von Fissler zu Amazon

 Silit Bratentopf

BratentopfDer Silit Quadro Bratentopf stich mit seiner quadratischen Form ins Auge. Mit seiner quadratischen Form sorgt er für mehr Inhalt und besserer Fläschenausnutzung. Der Quadro hat  eine praktische Übereck-Ausgießfunktion. Er eignet sich hervorragend für alle Herdarten. Für energieeffizientes und schnelles Kochen sorgt der Quadro mit seiner schnellen Wärmeleitung bis in den Topfrand und mit optimaler Hitzespeicherung. Für eine hervorragende Ökobilanz ist mit dem Energiesparboden und mit dem Sichtkochdeckel auch gesorgt. Der Quadro zeigt beim Rühren und Reinigen ebenfalls eine gute Form wie die konventionell geformten Töpfe und beweist absoluten Alltagstauglichkeit. Platzsparend ist er auch noch mit seiner Stapelbarkeit. So bereitet Quadro eine lange Freude beim Kochen. Für günstige 131,90 € ( sonst 149 € ).

Direkt zum Sparangebot von Silit zu Amazon

 Weber Bratentopf

BratentopfDie etwas andere Art mit dem Bratentopf zu kochen. Den Weber Bratentopf kann man sowohl auf dem Webergrill als auch im Backofen benutzen. Durch seine flache Bauweise passt er perfekt auf dem Webergrill mit geschlossenem Deckel. Um den Topf im Weber Kugelgrill einsätzen zu können benötigt man ein Grillrost mit Grillrosteinsatz ( BBQ System ). Diese Aussparungen lassen sich natürlich auch schließen und zum normalen Grillen nutzen. Der Topf besteht aus massivem Gusseisen und ist schwer. Der Weber Dutch Oven Einsatz sitz stabil im Grillrosteinsatz und wackelt nicht. Damit die Hitze sich rundum gleichmäßig verteilen kann braucht der Dutch Oven einen geschloßenen Grilldeckel. Nach dem Gebrauch sollte er wie ein Wok nach der Reinigung etwas eingeölt werden. Mit einfachem Pflanzenöl und einem festen Papiertuch darin verreiben. Das reicht völlig aus um es vor Rostschäden zu schützen. Das Zubereiten mit dem Weber Bratentopf ist sehr einfach. Der Weber Topf nimmt die Hitze sehr schnell auf und hält sie sehr lange. Auch wenn man ihn aus dem Grill nimmt bleibt er noch lange heiß. Der Dutch Oven ist vielseitig einsetzbar. Der Topf eignet sich auch zum Brot backen. Die Maße: 6 Liter Fassungsvermögen, Breite 24 cm mit Griffe, Höhe mit Deckelgriff 17 cm. Für den Preis von 119 €.

Direkt zum Sparangebot von Weber zu Amazon

 Schulte-Ufer  Bratentopf

( für Schnäppchenjäger )

BratentopfProfi-Line i, ist praxisgerecht, schwer, robust und glänzt durch seine hervorragenden Kocheigenschaften. Mit dem prothermreg Allherd-Kupferboden ist er umweltfreundlich spart Geld, Energie und Zeit. Er ist absolut spülmaschinenfest. Hat eine Innenskalierung als Dosierhilfe. Besteht aus hochwertigem rostfreiem Edelstahl 18/10. Mit seinem dicht schließenden Auflagedeckel ermöglicht es wasserarmes Garen. Er erhitzt schnell sorgt für gleichmäßige Wärme Verteilung und vitaminschonendes Kochen. Profi-Line i, ist für alle Herdarten, Induktion und Glaskeramik-Kochfelder geeignet. Für günstige 91,79 € ( sonst 104 € ).

Direkt zum Sparangebot von Schulte-Ufer zu Amazon

 WMF  Bratentopf

BratentopfFunction 4 aus Cromargan® ist robust verarbeitet mit seinem TransTherm®-Allherdboden gehört er zu 5-Sterne-Premium-Klasse. Seine hohe Funktionalität und trendiges Design sorgen für Gaumenfreuden. Der einzigartige Clou sind die vier verschiedenen Funktionen beim Abgießen. Mit dem roten Silikonring im Deckel verleiht der Serie ihre einzigartige Funktionalität beim Ausgießen. Die Flüssigkeit lässt sich ganz leicht  bei geschlossenem Topf abgießen. Die großen und kleine Öffnungen halten zb. Bulgur oder Bucatini zurück. WMF erhielt dafür den Kücheninnovationspreis 2010. Der Bratentopf von WMF hat ein Durchmesser von 20 cm ca. 2,5 L, eine Höhe von 8,5 cm. Mit seinen Hohlgriffen sorgt es zur Reduzierung der Wärmeübertragung vom Topf auf die Griffe. Der Function 4 Bratentopf ist für alle Herdarten geeignet. Es ist auch spülmaschinengeeignet, Backofengeeignet, geschmacksneutral und säurefest. Zum Sparpreis von 93,85 € ( sonst 124 € ).

Direkt zum Sparangebot von WMF zu Amazon

Das war unser Top 5 Bratentöpfe vergleich. Wenn Sie noch keinen Favoriten gefunden haben, dann schauen Sie doch einfach direkt hier bei Amazon nach.

Hier kommen Sie zu unseren anderen Preisvergleichen:

  1. Bratpfannen
  2. Kochtöpfe
  3. Bräter Gusseisen
  4. Wasserkessel
  5. Schmortopf
  6. Simmertopf

 

Wozu ein guter Bratentopf sich eignet!


Bratentöpfe sind wieder voll im Kommen? Ja, das ist tatsächlich so. Die Töpfe, die bereits unsere Omas genutzt haben, sind derzeit auch wieder sehr beliebt. Die meisten Fernsehköche machen es vor und auch wir sind bestrebt in unseren Küchen aufzurüsten. Nun können aber sehr viele unterschiedliche Bratentöpfe gekauft werden und es ist wichtig, sich im Vorfeld die Frage zu stellen, wofür der Bratentopf eigentlich genutzt werden soll? Einige Menschen gehen davon aus, dass Bratentopf gleich Bratentopf ist, aber dem ist nicht so. Ein Bratentopf ist immer nur so gut, wie der Hersteller diesen auch gebaut hat. Hier können auch minderwertige Materialien eingesetzt werden.

Wie sahen diese Töpfe früher aus?

Es hat sich sehr lange bewährt, dass diese Töpfe aus Emaille waren. Auch heute sind diese Töpfe noch sehr gut und werden auch wieder beliebter. Natürlich eignen sich die Töpfe dann auch für alle möglichen Herdarten. Besonders in der ländlichen Gegend wurde früher sehr viel auf Gas gekocht. Der Topf sah dann natürlich auch entsprechend aus, aber es kam immer darauf an, was sich im Innern des Topfes abgespielt hat. Dieser musste sehr leckere Speisen zubereiten. Der Topf eignete sich für viele unterschiedliche Lebensmittel. So könnte beispielsweise das leckerste Gulasch in einem solchen Topf zubereitet werden. Auch Gänse oder Enten konnten komplett in diesem Topf zubereitet werden.

Welche Einsatzgebiete sind noch wichtig?

Die meisten Leute haben ihren Braten in dem Topf angebraten. Da dieser aber bei dem Garvorgang nicht komplett durch gebraten werden konnte, war es überaus wichtig, dass der Topf später auch in den Backofen gepasst hat. Natürlich gibt es auch solche Töpfe, die sehr groß sind und dann nicht in den Backofen hineinpassen. Daher ist es auch wichtig, im Vorfeld und besonders vor einem Kauf darauf zu achten, dass der Topf eben in den Backofen hinein passt. Wenn dieses Anbraten und ein anschließendes Kochen ausreicht sollte der Topf ausserdem auf die Herdplatte passen.

Bratentöpfe in Hülle und Fülle

Ein solcher Topf kann von hoher Qualität sein. Die Hersteller versprechen aber immer sehr viel. Bei diesen Töpfen kann sich ein Käufer oder eine Käuferin voll und ganz darauf verlassen, dass es bei der Qualität vor allem vom Preis abhängig ist. Der Hersteller, der seinen eigenen Topf für Gut hält, wird auch entsprechend viel verlangen und sich diesen Topf auch gut bezahlen lassen. Daher kann der neue Topf meistens gar nicht teuer genug sein. Ein günstiger Topf wird zwar auch seinen Zweck erfüllen, aber in manchen Fällen ist das nur einmal der Fall. Vor allem eine Teflon-Beschichtung sollte gründlich überdacht werden. Die Käuferin kann zwar sicher sein, dass dann nichts anbäckt, aber wenn der Topf günstig war, dann ist meistens auch die Teflon-Beschichtung nicht viel wert. Daher sollte jeder, der seine Familie mit einem leckeren Braten überraschen möchte, auch genug Geld für einen neuen Topf ausgeben. Dieses Geld wird dann immer richtig angelegt sein.

Aus welchem Material bestehen diese Töpfe in der Regel?

Wie schon erwähnt sind diese Töpfe nicht neu und bereits längere Zeit zum Kauf verfügbar. Da in den meisten deutschen Küchen nicht mehr so intensiv gekocht wird, hat es vollkommen ausgereicht ein paar normale Töpfe zu haben. Nun sind diese Töpfe für den Braten in Vergessenheit geraten. Aber mittlerweile sind sie auch wieder entdeckt worden. Diese Töpfe können aus Emaille bestehen oder auch aus Edelstahl. Auch ein Topf aus Edelstahl ist hochwertig, hier muss die Köchin oder der Koch jedoch darauf achten, dass nichts darin anbrät.

Welche Vorteile bringen solche Töpfe?

Diese Töpfe sind perfekt für den Sonntagsbraten und können auch wöchentlich im Einsatz sein. Besonders gut sind die Töpfe für eine große Familie. Auch eine kleine Familie kann von einem solchen Topf profitieren und sich ausreichend Essen darin zubereiten. Bratentöpfe sind genau richtig für die Fantasie, denn damit kann der Koch alles mögliche ausprobieren und sich austoben. Der große Inhalt muss hier unbedingt auch noch als Vorteil erwähnt werden.

Welche Nachteile gibt es?

Die Nachteile spiegeln sich vor allem in der Qualität der Töpfe wieder. Denn dabei gibt es teure Töpfe und günstige. Wer Wert auf hohe Qualität legt, sollte einen teuren Topf kaufen. Dabei ist es auch nicht relevant, welcher Hersteller den Topf gemacht hat. Allein der Preis kann ein wichtiges Merkmal für die Qualität sein. Es sollte zudem aber auch auf das Material geachtet werden. Sehr viele gute Töpfe lassen sich mit Hilfe von einem Vergleich finden. Ausserdem sind es Bewertungen anderer Käufer, die eine große Kaufentscheidung ausmachen können.

Gibt es Unterschiede?

Ja, es gibt sogar viele Unterschiede bei Bratentöpfen. So kann dieser Topf teuer oder günstig gekauft werden. Ausserdem finden sich diese Töpfe aus unterschiedlichen Materialien. Ein weiterer Unterschied liegt in der Größe. Ein Käufer muss immer auf den Einsatzzweck achten, denn einige dieser Töpfe können nicht in den Backofen gestellt werden. Kunststoffgriffe können ausserdem verschmoren.

Hoffentlich hilft dieser Text Ihnen dabei, schon bald einen guten Topf zu finden!